Das Ehemaligentreffen

Das Ehemaligentreffen der Liborischule fand am 21.11.2009 statt. Viele Ehemalige waren da. Sie haben Kaffee getrunken und sich über alte Zeiten ausgetauscht. Wir Kinder haben sie durch die Schule geführt und ihnen die heutigen Klassenräume, den Computerraum, das Lehrerzimmer, den Filmraum und die Betreuung gezeigt. In der Aula haben sie Fragebögen über ihr Schulleben ausgefüllt und uns viele Fragen beantwortet. Früher durften Linkshänder nicht mit der linken Hand schreiben, sondern sie mussten die rechte Hand benutzen. Damals bekam man für´s Stören im Unterricht noch etwas auf die Finger oder musste in der Ecke stehen.

Zum Glück gibt es das heute nicht mehr!

Früher wurde in den Klassen auch noch mit Kohle geheizt und eine Nachmittagsbetreuung gab es auch noch nicht. Die Grundschule ging bis zur achten Klasse und hieß Volksschule. Im Vergleich zu früheren Zeiten hat sich viel verändert.

Als das Ehemaligentreffen beendet war, hatten wir viele Informationen und einen kleinen Einblick in das damalige Schulleben.

Niklas Werth und Giuseppe Forciniti,
Klasse 3A/2009

Menu